Imatra/Finnland: Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen wurden erschossen

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia
Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia
In Südost-Finnland, in Imatra, wurden am Samstagabend die Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen mit einem Gewehr erschossen, als sie gemeinsam ein Restaurant verließen. Der 23-jährige Täter wurde festgenommen. Das Tatmotiv ist noch unklar. Polizeiangaben zufolge könnte es möglich sein, dass der 23-Jährige seine Opfer willkürlich ausgesucht hat und diese nicht kannte. Ermittlungen wurden eingeleitet. Zur Tatzeit befand sich ein Streifenwagen in der Nähe des Restaurants. Außerdem hatten Zeugen den Täter beobachtet und ihn identifiziert. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Tatort befindet sich in der Fußgängerzone in der Stadtmitte.

Die Behörden richteten einen Krisenstab ein. Die Stadt Imatra mit seinen 28.000 Einwohnern befindet sich 230 Kilometer von der finnischen Hauptstadt Helsinki entfernt.