Geflohener Straftäter aus Sachsen wurde in Hannover festgenommen

Symbolfoto: © Rike | pixelio.de
Symbolfoto: © Rike  | pixelio.de
Symbolfoto: © Rike | pixelio.de
In der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover wurde bereits am Mittwoch ein aus Sachsen geflohener Straftäter gefasst, wie am Freitag bekannt wurde. Nach dem Mann wurde deutschlandweit und im Ausland gefahndet. Der 37-Jährige war Anfang September aus dem Maßregelvollzug in Sachsen geflohen. Er kehrte am 5. September nicht von einem unbegleiteten Freigang ins Krankenhaus Großschweidnitz zurück. Der 37-Jährige wurde 2008 wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung und schweren Raubs von einem Leipziger Gericht zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Mann hatte 2007 erfolglos versucht eine Bank zu überfallen, im Jahr 2008 hatte er Erfolg.