Drama bei Flugplatzfest in Sachsen: Vater und Tochter starben bei Crash

Symbolfoto: © Paulwip | pixelio.de

Symbolfoto: © Paulwip  | pixelio.de
Symbolfoto: © Paulwip | pixelio.de
Am Samstag kam es beim Flugplatzfest im sächsischen Großrückerswalde zu einem folgenschweren Unfall. Während des spätsommerlichen Festes beim Flugclub Großrückerswalde kollidierten während einer Flugschau ein Segelflugzeug mit einem Ultraleichtflugzeug in der Luft. Dem Piloten des Segelflugzeugs gelang es nach der Kollision die Maschine zu landen. Der 63-jährige Pilot und sein 48-jähriger Passagier blieben unverletzt. Das zweite Flugzeug, in dem sich ein 54-jähriger Mann mit seiner 26-jährigen Tochter befand, kam ins Trudeln und stürzte vor den Augen der Zuschauer auf ein Feld. Beide Insassen kamen dabei ums Leben. Wie es zu der Kollision in der Luft kommen konnte ist noch unklar. Zuschauer der Flugschau wurden nicht verletzt, bestätigte die Polizei. Im Einsatz waren neben einem Rettungshubschrauber, mehrere Notärzte, vier Rettungswagen, die Feuerwehren der umliegenden Ortschaften, sowie die Bundespolizei und die Staatsanwaltschaft Chemnitz. Die Braunschweiger Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde ebenfalls alarmiert. Die Experten wurden am Samstagabend im Erzgebirge erwartet.