Greifswald: PKW mit sechs Insassen prallt gegen Baum – vier Tote

Symbolfoto: © burntimes
Symbolfoto: © burntimes
Symbolfoto: © burntimes
In der Nacht zum Samstag sind bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Greifswald, in Groß Kiesow, insgesamt vier Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen in Lebensgefahr. Der Verkehrsunfall am Samstagmorgen um 2.35 Uhr in einer Linkskurve. Dort kam der Kombi der 20-jährigen Fahrerin aus noch ungeklärter Ursache mit einem Reifen auf den Grünstreifen und von der Fahrbahn ab. Der mit sechs Personen besetzte PKW prallte frontal gegen einen Baum. Der PKW ist nur für Personen ausgelegt, wie die Polizei mitteilte. Die 20-Jährige und drei weitere Insassen im Alter von 25, 49 und 54 Jahren waren sofort tot. Zwei weitere im Fahrzeug befindliche 20- und 27-jährige Männer wurden lebensgefährlich verletzt. Die Tachonadel des Kombis stand zum Zeitpunkt des Aufpralls bei 140 km/h teilte die Polizei mit. Bei der Fahrerin handelte es sich um eine Niederländerin, ebenso bei ihrem 54-jährigen Vater. Die Gruppe war geschäftlich angereist. Die Tochter kam von einer Feuer und wollte offenbar Mitarbeiter nach Hause bringen. Einer der Mitarbeiter saß auf dem Beifahrersitz und hatte eine 20-Jährige auf dem Schoß.

Die Rettungskräfte waren gefordert und wurden vor eine enorme Herausforderung gestellt. Der Seelsorger der Landespolizei teilte mit, dass es ein ganz furchtbarer Anblick an der Unfallstelle gewesen wäre und ein Unfall mit vier Toten eine Ausnahmesituation darstellt. Bei dem Verkehrsunfall handelt es sich um einen der schwersten in der Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns.