Steuerhinterziehung: Fußball-Star Lionel Messi zu 21 Monaten Haft verurteilt

Symbolfoto: © Thorben Wengert | pixelio.de
Symbolfoto: © Thorben Wengert | pixelio.de
Symbolfoto: © Thorben Wengert | pixelio.de
Der 29-jährige Fußball-Star Lionel Messi aus Argentinien wurde am Mittwoch wegen Steuerhinterziehung, vom Landgericht in Barcelona, zu 21 Monaten Haft verurteilt. Die Strafe soll auf Bewährung ausgesetzt werden, da Messi zuvor noch nie strafrechtlich in Erscheinung getreten war. Auch der Vater von Messi ist betroffen. Beide waren wegen Steuerdelikten in mindestens drei Fällen zwischen 2007 und 2009 auffällig geworden. Sie haben 4,16 Millionen Euro hinterzogen. Die Summe wurde inzwischen nachgezahlt, hieß es. Lionel Messi wurde außerdem zu einer Geldstrafe in Höhe von zwei Millionen Euro verurteilt. Sein Vater muss 1,5 Millionen Euro Strafe bezahlen. Vor Gericht hatte Messi stets seine Unschuld beteuert. Er wusste angeblich nichts von der Steuerstruktur und den Briefkastenfirmen in Uruguay, mit denen Steuern hinterzogen worden waren. Sein Vater ist gleichzeitig auch sein Manager. Er sagte, dass er nicht gewusst hatte, dass eine solche Steuerstruktur illegal sei. Messi und sein Vater haben noch die Möglichkeit Berufung gegen das Urteil einzulegen.