Kindergartenfest in Solingen: Zwölf Kinder wurden verletzt

Symbolfoto: © burntimes

Symbolfoto: © burntimes
Symbolfoto: © burntimes
Beim Kindergartenfest im nordrhein-westfälischen Solingen sind zwölf Kinder und ein Erwachsener verletzt worden. Ein Fünfjähriger erlitt schwere Verletzungen. Sechs weitere Kinder mussten im Krankenhaus behandelt werden. Ein Auto rammte den Rasentraktor, auf dessen zwei Anhängern die Kinder gesessen haben. Ein 78-jähriger Mann aus Solingen war am Samstag gegen 18.15 Uhr in eine, wegen des Kindergartenfestes, abgesperrte Straße hineingefahren. Der Autofahrer ignorierte mehrere Hinweisschilder und eine Bake. Er stieß schließlich frontal mit dem Rasentraktor zusammen. Auf zwei Anhängern saßen insgesamt zwölf Kinder im Alter zwischen drei und acht Jahren. Notfallseelsorger eilten zu der Unfallstelle und betreuten die Betroffenen. Der 43-jährige Fahrer des Rasentraktors erlitt leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Er stand nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen, teilte die Polizei mit. Der Führerschein des 78-Jährigen wurde zunächst einbehalten. Die Polizei sprach von einer Irrfahrt des 78-Jährigen.