Motorradrennen in Barcelona: Spanischer Moto2-Pilot stirbt bei Unfall

Symbolfoto: © Rudolpho Duba | pixelio.de
Symbolfoto: © Rudolpho Duba | pixelio.de
Symbolfoto: © Rudolpho Duba | pixelio.de
Im freien Training des Großen Preises von Katalonien ist der spanische Moto2-Pilot Luis Salom in Runde zwölf tödlich verunglückt. Der neunfache Grand-Prix-Sieger Salmon verlor nach 20 Minuten im zweiten freien Training die Kontrolle über sein Motorrad. Er wurde 24 Jahre alt. Der Veranstalter bestätigte den tödlichen Unfall am Freitagnachmittag. Das Training wurde nachdem Unfall sofort abgebrochen. Es ist zur Zeit noch unklar, ob das Rennwochenende in Katalonien fortgesetzt wird. Unmittelbar nach dem Unfall wurde Luis Salom von Rettungskräften versorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert, in dem er sofort operiert wurde. Am Freitag um 16.55 Uhr erlag er im Krankenhaus General de Catalunya seinen schweren Verletzungen. Luis Salom ist das 48. Todesopfer der Motorrad-WM.