Massenschlägerei auf Friedhof in Moskau: Drei Tote

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia
Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia
Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia
Auf dem russischen Friedhof Chowanskoje in Moskau sind am Samstag 200 Männer mit Schaufeln und Knüppeln aufeinander losgegangen. Außerdem fielen, nach Angaben der Polizei, Schüsse. Drei Menschen kamen dabei ums Leben und 20 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Der Grund für die heftige Auseinandersetzung war ein Streit darüber, wer das Recht habe auf dem Friedhof in Moskau Bestattungsarbeiten übernehmen zu können und wer nicht. Der betroffene Friedhof ist 200 Hektar groß. Auf dem Friedhof gerieten Einwanderer aus den ehemaligen zentralasiatischen Sowjetrepubliken und Menschen aus dem Nordkaukasus aneinander. Die Polizei nahm 50 Beteiligte fest.