EZB: Abschaffung des 500-Euro-Scheins ist beschlossen

Symbolfoto: © Andrea Damm | pixelio.de

Symbolfoto: © Andrea Damm | pixelio.de
Symbolfoto: © Andrea Damm | pixelio.de
Das „Handelsblatt“ teilte am Dienstag mit, dass die Abschaffung der 500-Euro-Banknote beschlossene Sache ist. Die Europäische Zentralbank (EZB) kam zu dem Ergebnis. Vorhandene 500-Euro-Scheine können unbegrenzt in der Zentralbank umgetauscht werden. Den Status als Zahlungsmittel behält die Banknote weiterhin. Am 4 Mai wird der Rat der EZB das Aus des 500-Euro-Scheins bekanntgeben. Der 500-Euro-Schein wird für kriminelle Zwecke genutzt, teilte die EZB als Begründung mit. Die Produktion der 500-Euro-Banknote wird Anfang Mai eingestellt. Zur Zeit befinden sich 600 Millionen Exemplare im Umlauf. Diese müssen in 50-, 100- oder 200-Euro-Scheine umgetauscht werden.