Großeinsatz nach Schüssen in Fischerhude: Polizei findet zwei Leichen in Wohnhaus

Symbolfoto: © Paul-Georg Meister | pixelio.de

Im niedersächsischen Fischerhude im Landkreis Verden befand sich die Polizei am Dienstagabend im Ortskern im Großeinsatz. Nach Schüssen auf eine Frau wurde ein Wohnhaus von der Polizei umstellt. Der erste Notruf erreichet die Einsatzkräfte gegen 17 Uhr. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll ein bislang unbekannter Täter eine Frau in einem Wohnhaus verletzt haben. Die Frau wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. In dem Wohnhaus wurden beim Stürmen durch Spezialeinsatzkräfte gegen 20 Uhr ein Mann und eine Frau tot aufgefunden. Es handelt sich um ein Verbrechen, bei dem mindestens eine Schusswaffe eingesetzt wurde. Ob sich der Täter unter den Toten befindet ist unklar.

Aufgrund des Polizeieinsatzes wurde die Landstraße zwischen den Straßen „Im Pool“ und „Backsberg“ gesperrt. Die Polizei bittet den betroffenen Bereich weiträumig zu umfahren.

Die Hintergründe der Tat waren am späten Dienstagabend noch völlig unklar. Die Polizei fahndet unter anderem mit Drohnen nach dem mutmaßlichen Täter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*