Eisregen bei Amberg: Unfall mit 20 beteiligten Fahrzeugen auf der A6

Symbolfoto: © burntimes

Am Donnerstagabend hat Eisregen zu Serienunfällen auf der A6 bei Amberg geführt. Auf einem Abschnitt von etwa einem Kilometer kam es zu einem Unfall mit 20 Autos. Der Eisregen dauerte von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr an. Gegen 19.40 Uhr ereignete sich der Serienunfall auf der A6. Durch den plötzlichen Eiregen krachten die Autos zwischen den Anschlussstellen Amberg Süd und Amberg Ost ineinander. Sechs Menschen wurden hierbei leicht verletzt. Die Autobahn blieb vom Unfallzeitpunkt bis 1 Uhr am Freitagmorgen gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 200.000 Euro.

Auf der A93 bei Wiesenau kam es gegen 19 Uhr ebenfalls zu einem Unfall mit elf beteiligten Fahrzeugen. Zunächst hatte sich ein Autofahrer überschlagen. Während die Einsatzkräfte sich auf er Anfahrt zur Unfallstelle befanden kam es zu weiteren Unfällen. Im Bereich Pfarrkirchen rutschte ein Lkw gegen insgesamt 7 parkende Fahrzeuge. Schadenshöhe kann hier noch nicht beziffert werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*