Tragödie in Brandenburg: Ehepaar und drei Mädchen tot in Wohnhaus aufgefunden

Symbolfoto: © Paul-Georg Meister | pixelio.de

Am Samstag wurde die Polizei zur Mittagszeit in die Birkenallee von Senzig gerufen, da Zeugen dort in einem Einfamilienhaus gegen 12 Uhr leblose Personen gesehen hatten. Die Beamten fanden alle fünf Bewohner tot vor.

Die beiden Erwachsenen im Alter von 40 Jahren sowie drei Kinder im Alter von vier, acht und zehn Jahren wiesen Schuss- und Stichverletzungen auf, so dass der Verdacht eines Tötungsdeliktes besteht. Umgehend wurden kriminalpolizeiliche Ermittlungen eingeleitet, die andauern.

Neben Kriminaltechnikern wurde ein Sachverständiger des Brandenburgischen Institutes für Rechtsmedizin eingesetzt. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Am Samstagnachmittag waren zahlreiche Beamte zur Spurensicherung vor Ort. Das Tatmotiv und die Hintergründe waren Samstagnacht noch völlig unklar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*