Ansturm auf Impfzentren in Bayern: Schlangen waren teils mehrere hundert Meter lang

Symbolfoto: © Tim Reckmann | pixelio.de

In Bayern verzeichneten Impfzentren am Samstag eine sehr hohe Nachfrage. Impfwillige mussten mit teils langen Wartezeiten rechnen. In Augsburg reagierte die Stadt auf die Warteschlange, die zeitweise mehrere hundert Meter lang war, damit, dass Büger:innnen, die im Vorfeld keinen Termin vereinbart hatten, wieder weg geschickt wurden, weil die Kapazitäten des Impfzentrums erschöpft waren. Es war nicht nur der Impfstoff knapp, sondern auch personell stieß das Impfzentrum an seine Grenzen. In der bayerischen Landeshauptstadt München kam es zu einem ähnlichen Ansturm auf das dortige Impfzentrum. Auch hier wurden die Impfwilligen gebeten Termine zu vereinbaren.

Der Ansturm auf die Impfzentren kommt in einer Zeit, in der die Corona-Infektionszahlen stark ansteigen und in der gewisse Aktivitäten nur noch Geimpften und Genesenen gestattet sind. Das Robert Koch-Institut vermeldete zuletzt teils mehr als 50.000 Neuinfektionen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*