Fahndung in Spanien: Paar stiehlt Wein im Wert von zwei Millionen Euro

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

In der Nacht zu Dienstag haben Hotelgäste im spanischen Cáceres 45 Weinflaschen im Gesamtwert von zwei Millionen Euro gestohlen. Die Ermittler gehen von einer Auftragsarbeit aus. Im Verdacht stehen eine Frau, die beim Einchecken im betroffenen Zwei-Sterne-Restaurant „Atrio“ am Dienstagabend einen Schweizer Pass vorgelegt hat. Das Paar unterhielt sich in dem Restaurant auf englisch miteinander. Zunächst aßen sie am Abend in dem Restaurant und ließen sich den Weinkeller zeigen. Gegen 1.30 Uhr hatte das Paar den Nachtrezeptionisten gebeten ihnen etwas zu essen zu bereiten. Die 15 Minuten Abwesenheit des Mannes nutzte das Pärchen offenbar aus, um gezielt Weinflaschen aus dem Keller zu stehlen. Unter anderen wurde eine Flasche Château d’Yquem von 1806 im Wert von 350.000 Euro entwendet. Der Geschäftsführer des „Atrio“ und sein Lebenspartner, die zusammen das Restaurant betreiben, seien untröstlich. Sie gehen ebenfalls von einem Auftragsdiebstahl aus, bei dem das Paar genau gewusst hat, was sie mitnehmen sollten. Die Frau war etwa 40 Jahre alt, sehr gut gekleidet gewesen und habe wohl eine Perücke getragen. Am Mittwochmorgen checkte das Paar aus dem Hotel aus. Der Diebstahl fiel erst am Donnerstag auf. Der vorgelegte Ausweis der Frau soll gefälscht gewesen sein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*