Gezielter Angriff auf Baumarkt-Parkplatz in Berlin: Verdächtiger wieder freigelassen

Symbolfoto: © burntimes

Am Freitagabend wurde vor einem Baumarkt im Berliner Stadtteil Wedding ein Mann niedergestochen. Eine Auseinandersetzung auf dem Parkplatz war der Tat vorausgegangen. Außerdem fielen mehrere Schüsse. Mehrere Personen wurden verletzt. Ein 16-Jähriger wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Der Verdacht gegen ihn hatte sich jedoch nicht erhärtet. Er ist jedoch inzwischen wieder auf freiem Fuß. Die Polizei geht von einem gezielten Angriff aus. Nach Tatverdächtigen wird weiter gefahndet. Bei dem Vorfall wurden insgesamt vier Menschen verletzte drei von ihnen schwer. Ein 44-jähriger Mann erlitt mehrere Messerstiche in den Oberkörper. Nach den Taten flüchteten zwei mutmaßliche Täter mit einem Auto vom Tatort. Beim Herunterfahren vom Parkplatz haben die Täter einen bislang unbekannten Mann angefahren. Dieser blieb augenscheinlich unverletzt. Das Landeskriminalamt in Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*