Bad Segeberg: Rettungswagen explodierte – 15 Verletzte

Symbolfoto: © burntimes

Im schleswig-holsteinischen Bad Segeberg ist am Montagmittag um 12.17 Uhr ein Rettungswagen im Jaguarring in Brand geraten. Das Führerhaus fing möglicherweise aufgrund eines technischen Defekts Feuer. Während der laufenden Löscharbeiten kam es zu einer schweren Explosion. Die Druckwelle hat die Einsatzkräfte nach hinten geschleudert und zu Boden geworfen. Mindestens 15 Menschen, darunter drei Angehörige des Rettungsdienstes und zwölf Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. Trümmerteile flogen meterweit durch die Luft. An mehreren umliegenden Gebäuden gingen Fensterscheiben zu Bruch. Ein Fahrzeug, das neben dem Rettungswagen geparkt war, wurde komplett zerstört und zwei angrenzende Fahrzeuge beschädigt. Möglicherweise wurde die Explosion durch im Rettungswagen gelagerte Sauerstofflaschen ausgelöst. Die Polizei bezifferte den entstandenen Sachschaden auf mindestens 200.000 bis 300.000 Euro. Beamte des Kriminaldauerdienstes Pinneberg beschlagnahmten die Brandstelle. 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*