Nach Schüssen in Dänischenhagen: Zwei Tote in Wohnhaus aufgefunden – Zahnarzt stellt sich in Hamburg der Polizei

Symbolfoto: © Rike | pixelio.de

Am Mittwochvormittag gegen 11.00 Uhr kam es zu einem Tötungsdelikt im Rosenweg in Dänischenhagen im Kreis Rendsburg-Eckenförde. Nach derzeitigen Ermittlungsstand wurden in einem Doppelhaus im Rosenweg eine männliche und eine weibliche Person durch Schüsse getötet. Vom Tatort war ein weißer SUV geflüchtet. 

In diesem Zusammenhang fand kurz darauf ein weiterer Einsatz im Brauereiviertel in Kiel statt. Dort fahndeten Einsatzkräfte nach einem möglichen Täter. Der Hinweis hat sich jedoch nicht bestätigt.

Am Mittwochabend stellte sich der 47 Jahre alte Tatverdächtige auf einer Hamburger Polizeidienststelle. Es soll sich bei dem Mann um einen Zahnarzt handeln. Er soll seine von ihm getrennt lebende 43-jährige Ehefrau und deren neuen 53-jährigenFreund getötet haben.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und kam ins Polizeigewahrsam. Vieles deutet derzeit auf eine Beziehungstat hin. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar und Bestandteil der eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*