Türkei: Präsident Erdogan kündigt harten Lockdown bis zum 17. Mai an

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

In der Türkei verkündete Präsident Erdogan am Dienstagabend einen umfassenden landesweiten Lockdown. Ab Donnerstag bis zum 17. Mai müssen alle Betriebe in der Türkei schließen. Das türkische Innenministerium wird einige Ausnahmen noch bekanntgeben, hieße es am Dienstagabend. Reiseverkehr ist während des Lockdowns nur mit Genehmigung möglich. An den Wochenenden und abends zwischen 21 Uhr und 5 Uhr morgens gelten Ausgangssperren. Restaurants und Cafés sind zwischenzeitlich wieder geschlossen worden. Besonders in den Städten sind die Corona-Neuinfektionen hoch. In der Millionenmetropole Istanbul betrug die Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag mehr als 850 Fälle je 100.000 Einwohner. Aufgrund der anhaltend hohen Zahlen soll die Impfkampagne verstärkt werden. Die Herstellung des russischen Impfstoffs Sputnik V ist in der Türkei geplant.

Die Bundesregierung stuft die Türkei als Corona-Hochinzidenzgebiet ein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*