Schwerer LKW-Unfall auf der A2: Zwei Bundeswehrsoldaten starben

Symbolfoto: © Angelina Ströbel | pixelio.de

Auf der Autobahn 2 zwischen Werder und Lehnin, in Brandenburg, hat sich am Montag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei sind mindestens zwei Bundeswehrsoldaten ums Leben gekommen. Bei den Soldaten handelt es sich um 20 und 33 Jahre alte Männer. Die beiden Soldaten befanden sich zum Unfallzeitpunkt in einem Unimog, der im Konvoi mit anderen Bundeswehrfahrzeugen in Richtung Magdeburg unterwegs war. Die Kolonne wurde von einem Lastwagen überholt. Der überholende Fahrer war aus noch unklaren Gründen plötzlich nach rechts eingeschert. Dabei wurde der Unimog von der Straße gedrückt. Dieser durchbrach die Leitplanke und prallte frontal gegen den Pfeiler eines Verkehrsschildes. Beide Soldaten starben noch an der Unfallstelle. Der 34 Jahre alte Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet. Neben der Polizei befanden sich auch Feldjäger der Bundeswehr an der Unfallstelle. Der betroffene Autobahnabschnitt wurde während der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt. Die Sperrung dauerte bis Montagnachmittag an.

Verteidigungsministerin Kramp-Karrenabuer sprach den Angehörigen der getöteten Soldaten ihr Beileid aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*