Corona-Pandemie in Frankreich: Präsident Macron verkündet landesweiten Lockdown – alle Schulen müssen schließen

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Der französische Präsident Macron hat am Mittwoch aufgrund der anhaltenden hohen Corona-Neuinfektionen einen landesweiten Lockdown für mindestens einen Monat verkündet. Der bereits geltende Lockdown wurde nun für das gesamte Land ausgeweitet. Zunächst wird es für den Zeitraum von sieben Tagen landesweiten Distanzunterricht geben und alle Geschäfte müssen schließen. Die Maßnahmen sind notwendig, weil die Pandemie an Geschwindigkeit gewinnt, teilte Macron mit. Die geltende Ausgangssperre von 19 Uhr abends bis 6 Uhr morgens bleibt bestehen. „Wir drohen die Kontrolle zu verlieren, wenn wir nicht handeln“, begründete der französische Präsident die Maßnahmen. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Frankreich lag zuletzt bei 375 Infektionen je 100.000 Einwohner. Deutschland hatte Frankreich aufgrund der hohen Inzidenz bereits in der vergangenen Woche als Hochinzidenzgebiet ausgewiesen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*