Schwerer Verkehrsunfall in Leipzig: Drei Menschen starben

Symbolfoto: © burntimes

Am Dienstagvormittag gegen 10 Uhr ereignete sich auf der Prager Straße in Leipzig ein schwerer Verkehrsunfall. Der Fahrzeugführer des Pkw Smart fuhr auf der Prager Straße in stadteinwärtiger Richtung. In Höhe der Lichtzeichenanlage an der Einmündung der Franzosenallee soll er nicht der Fahrbahnmarkierung gefolgt sein und den Rechtsabbiegerstreifen geradeaus befahren haben. Er überquerte höchstwahrscheinlich den Kreuzungsbereich bei rotem Lichtzeichen und erfasste in der Folge vier Fußgänger. Weiterhin kollidierte der Pkw mit einer Fußgängerampel und geriet in das separate Gleisbett der Straßenbahn der Linie 15.

Eine der beiden bei dem Unfall schwerverletzten Personen ist inzwischen ihren Verletzungen erlegen und im Krankenhaus verstorben. Der 50-jährige Fahrer des Smart wurde stationär aufgenommen. Damit sind mit aktuellem Stand drei Menschen (85, 80 weiblich und 80, männlich) getötet und zwei Menschen schwer verletzt worden (78, weiblich sowie der Unfallverursacher). Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Leipzig ermittelt wegen eines Verkehrsunfalls in Verbindung mit fahrlässiger Tötung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*