Polen: Schweres Busunglück – fünf Tote und 41 Verletzte

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Im Südosten von Polen hat sich in der Nacht zum Samstag ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Bus ereignet. Der Reisebus war auf der Autobahn 4 nahe der ukrainischen Grenze bei Przemysl aus noch unklaren Gründen von der Straße abgekommen und in einen Graben gestürzt. Mindestens fünf Menschen starben bei dem Unfall und 40 weitere Reisende wurden teils schwer verletzt. Zum Unglückszeitpunkt schliefen die meisten Reisenden. Im Bus befanden sich überwiegend junge Pendler, die aus Tschechien stammen. Busreisen zwischen Polen und der Ukraine sind nicht unüblich. Es pendeln regelmäßig ein bis zwei Millionen Arbeitnehmer zwischen den beiden Ländern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*