Mord in Sinsheim: 13-jähriger Junge wurde tot aufgefunden – 14-Jähriger wurde festgenommen

Symbolfoto: © burntimes

Am Mittwochnachmittag wurde am Waldrand in einem Feldgebiet bei Sinsheim-Eschelbach ein 13-jähriger Junge tot aufgefunden. In unmittelbarer Tatortnähe wurde ein 14-Jähriger festgenommen, der im Verdacht steht, den 13-Jährigen getötet zu haben. Er soll blutverschmiert gewesen sein. Polizeiangaben zufolge lockte der 14-Jährige das Opfer mit einem weiteren 13-jährigen Kind zu dem Feldweg. Der Tatverdächtige soll dort nach einem kurzen Spaziergang mehrfach mit einem Messer auf den 13-Jährigen eingestochen haben.

Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Zum Anfertigen von Übersichtsaufnahmen war ein Polizeihubschrauber vor Ort. Das Dezernat Kapitalverbrechen der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat mit Unterstützung der Spezialisten der Zentralen Kriminaltechnik die Ermittlungen übernommen. Der Tatverdächtige 14-Jährige ist der Polizei kein Unbekannter. Er war in der Vergangenheit mehrmals strafrechtlich in Erscheinung getreten. Erst im November 2020 hat der junge Täter einen 13-Jährigen Mitschüler im benachbarten Östringen mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt.

Gegen den 14-Jährigen wurde am Donnerstag ein Haftbefehl erlassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*