Nach Briefbomben-Serie: Verdächtiger wurde festgenommen – Untersuchungshaft

Symbolfoto: © Rike | pixelio.de

Nach drei Angriffen mit explosiven Postsendungen auf Lebensmittelfirmen in Baden-Württemberg und Bayern wurde am Freitag ein 66-jähriger Mann aus Ulm verhaftet. Die Staatsanwaltschaft Heidelberg bestätigte, dass sich der Festgenommene in Untersuchungshaft befindet. Der Verdächtige war der Polizei zuvor nicht bekannt. Angaben zu den Vorwürfen machte der 66-Jährige bisher noch nicht. Die Ermittlungen der Polizei zu der Art der Sprengstoffpakete und der Versandweg haben die Beamten auf die Spur des Tatverdächtigen gebracht.

Zuvor waren in den Wild-Werken in Eppelheim und in der Verwaltungszentrale von Lidl in Neckarsulm Postsendungen explodiert. In Eppelheim erlitt ein Mitarbeiter ein Knalltrauma und in Neckarsulm erlitten drei Mitarbeiter Verletzungen. In Bayern gelang es der Polizei eine explosive Postsendung abzufangen, die an den Babyhersteller Hipp adressiert war.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*