Bus stürzte in Kanal: Mindestens 45 Menschen starben in Indien

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Im indischen Bundesstaat Madhya Pradesh ist am Dienstag ein Bus in den neun Meter tiefen Sihawal-Kanal gestürzt. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich zwischen 50 und 60 Personen in dem Bus, obwohl dieser nur Platz für 35 Reisende bot. Sieben Insassen konnten sich selbst retten oder konnten gerettet werden. Der verunfallte Bus konnte mit zwei Kränen aus dem Wasser gezogen werden. Während der Rettungsarbeiten wurde der Wasserspiegel des Sihawal-Kanals verringert, um Rettungstauchern die Arbeit zu erleichtern.

Verkehrsunfälle in Indien sind keine Seltenheit. Jedes Jahr sterben bei Unfällen im Straßenverkehr hunderttausende Menschen. Ein Grund für die Häufung ist, dass die Straßen und Fahrzeuge in einem schlechten Zustand befinden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*