Hamburg: Vollsperrung auf der A7 wird verschoben

Symbolfoto: © Rainer Sturm | pixelio.de

Am kommenden Wochenende sollte die A7 in Hamburg-Stellingen für 55-Stunden für Bauarbeiten gesperrt werden. Der Lärmschutztunnel sollte während der Vollsperrung vollständig in Betrieb genommen werden. Die geplanten Baumaßnahmen wurden jedoch am Donnerstag abgesagt. Ein neuer Termin für die Vollsperrung befindet sich in Abstimmung und war am Donnerstagabend noch unklar. Der Grund für die Absage ist das Winterwetter. Das Risiko, dass die A7 am Montag in einem nicht verkehrssicheren Zustand zur Verfügung steht, ist aufgrund der vorhergesagten Witterungsverhältnisse zu groß, teilte die Autobahn GmbH Nord mit. Möglicherweise wird die Sperrung am letzten Februar-Wochenende nachgeholt, hieß es.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*