Parfümeriekette Douglas schließt 60 Filialen in Deutschland

Symbolfoto: © burntimes

Die Parfümeriekette Douglas leidet wie andere Unternehmen auch unter dem Lockdown. Die Corona-Pandemie hat den Wandel beschleunigt. Nun handelt die Geschäftsführung und teilte mit, dass deutschlandweit insgesamt 60 Filialen geschlossen werden. Europaweit werden 500 der 2.400 Filialen geschlossen. In Deutschland verlieren etwa 600 Menschen ihren Arbeitsplatz. Besonders in Italien und Spanien wurden zahlreiche Douglas-Filialen geschlossen. Es wird betriebsbedingte Kündigungen geben, teilte Douglas-Chefin Müller mit. Damit schließt jede siebte Filiale. Das Unternehmen begründet die Filialschließungen damit, dass immer mehr Menschen im Internet einkaufen. Die Chefin von Douglas sagte, dass sie zuversichtlich ist, dass das verkleinerte Filialnetz zukunftsfähig für die nächsten Jahre sind. Zuletzt erzielte die Parfümeriekette Douglas im Geschäftsjahr 2019/2020 aufgrund von Abschreibungen einen Verlust von 517 Millionen Euro. Im Online-Handel legte das Unternehmen zuletzt stark zu und erzielte erstmalig einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*