Niederlande: Schwere Ausschreitungen wegen verschärfter Corona-Maßnahmen

Symbolfoto: © Michael Hirschka | pixelio.de

In den Niederländen ist es am vergangenen Wochenende in mehreren Städten zu massiven, aggressiven Protesten gegen die Corona-Maßnahmen gekommen. In Eindhoven wurden Sicherheitskräfte mit Steinen, Golfbällen, Messern und Feuerwerkskörpern angegriffen. Jugendliche drangen dabei in Geschäfte ein und plünderten diese. Auch ein Krankenhaus wurde attackiert. In Amsterdam mussten die Polizisten Wasserwerfer und Hunde gegen die Angreifer einsetzen. Zuvor kam es zu einer unerlaubten Demonstration auf dem Museumsplatz. In den Niederlanden wurden mindestens 250 Menschen verhaftet.

In der letzten Woche wurden in den Niederlanden angesichts hoher Corona-Infektionszahlen die Maßnahmen verschärft. Es wurde unter anderm eine Ausgangssperre von 21 bis 4.30 Uhr erlassen. Dieser Schritt ist in den Niederlanden umstritten, weil dieser Erinnerungen an die Besatzung durch Nazis im Zweiten Weltkrieg hervorruft. Die Polizeigewerkschaft befürchtet, dass die Proteste noch mehrere Tage oder Wochen andauern könnten. In mehreren Whatsapp-Gruppen wurde zu weiteren Protesten aufgerufen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*