Seenotrettung im Mittelmeer: Ocean Viking hat in 48 Stunden 374 Schutzsuchende aus Seenot gerettet

Symbolfoto: © Andreas Hermsdorf | pixelio.de

Das Seenotrettungsschiff Ocean Viking hat innerhalb der letzten 48 Stunden 374 Schutzsuchende vor Libyen aus Seenot gerettet. Unter den Geretteten befinden sich zahlreiche Frauen, 165 minderjährige Kinder, 21 Säuglinge und zwei Schwangere, teilten die Betreiber des Rettungsschiffs, SOS Méditerranée, auf Twitter mit. Weil sich die Wetterlage verschlechtert machte die Besatzung darauf aufmerksam, dass die Geretteten so schnell wie möglich an Land gebracht werden müssen. Hilfersuche an die libyschen Behörden blieben unbeantwortet, sodass sich die Crew der Oman Viking an Malta und Italien gewandt hat.

Die Ocean Viking war nach fünfeinhalb monatiger Pause am 11. Januar wieder ausgelaufen, um Menschen aus Seenot zu retten. Im Juli 2020 wurde das Schiff im sizilianischen Hafen Porto von italienischen Behörden festgesetzt. Als Grund wurden Sicherheitsmängel genannt. Die Hilfsorganisation SOS Méditerranée sprach von behördlicher Schikane.
Neben der Ocean Viking ist derzeit kein weiteres Rettungsschiff im zentralen Mittelmeer ihm Einsatz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*