Corona-Pandemie in Europa: AstraZeneca wird im ersten Quartal weniger Impfstoff liefern

Symbolfoto: © Christian Daum | pixelio.de

Nach dem Biontech/Pfizer aufgrund von Umbaumaßnahmen im belgischen Produktionsstandort Lieferengpässe ankündigte, kündigte auch ein weiterer Impfstoffhersteller Lieferverzögerungen im ersten Quartal 2021 an. Der britisch-schwedische Medizinkonzern AstraZeneca wird erstmal weniger Impfstoff ausliefern, als es in Europa vorgesehen und abgesprochen war. Wenn AstraZeneca die Zulassung in der EU erhält wird die Liefermenge zunächst in stark reduzierter Menge erfolgen. Der Grund hierfür ist eine geringere Produktion an einem Standort in Europa. Die EU-Kommission teilte ihre „tiefe Unzufriedenheit“ mit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*