USA: Amtsenthebungsverfahren von Donald Trump soll am Montag eingeleitet werden

Symbolfoto: © jan37k | pixelio.de

In eineinhalb Wochen wird Donald Trump von Joe Biden als neuen US-Präsidenten ersetzt. Trotzdem wollen die Demokraten ein Amtsenthebungsverfahren (Impeachment) ab Montag gegen ihn einleiten. Hintergrund ist die gewaltsame Erstürmung des Kapitols durch Anhänger von Donald Trump. Der US-Präsident rief selbst zu einem Marsch zum Kapitol auf. Mindestens fünf Menschen kamen ums Leben, darunter auch ein Polizist. Nach der Einbringung des Impeachment durch die Demokraten wird im Plenum in der nächsten Woche über die Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens abgestimmt. Die Republikaner würden es jedoch begrüßen, dass Trump zuvor selbst zurücktritt oder sein Vizepräsident Mike Pence die notwendigen Schritte einleitet. Im Falle einer Amtsenthebung wäre Trump für zukünftige Regierungsämter gesperrt. Dadurch würde ihm auch eine mögliche Kandidatur 2024 verwehrt.

In den sozialen Medien ist es still um Donald Trump geworden. Seine Konten auf Facebook sowie auf Twitter wurden dauerhaft gesperrt. Als Begründung nannten die sozialen Netzwerke die Reaktionen von Donald Trump auf die gewaltsame Erstürmung des Kapitols.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*