Indonesien: Vermisstes Passagierflugzeug mit 62 Passagieren ist ins Meer gestürzt

Symbolfoto: © Joachim Reisig | pixelio.de

In Indonesien wird seit Samstagmorgen ein Passagierflugzeug vermisst. Das Passagierflugzeug war auf dem Weg vom Hauptstadtflughafen Soekarno-Hatta  zur Insel Borneo. Diese Flugverbindung wird mehrmals täglich geflogen. Vier Minuten nach dem Start brach die Verbindung zu dem Flugzeug ab, teilten Fluglotsen mit. Das Flugzeug ist offenbar in Küstennähe von Jakarta ins Meer gestürzt. An Bord des Flugzeugs befanden sich 62 Menschen. Die indonesischen Behörden hatten Rettungshelfer und Boote an die mögliche Absturzstelle entsandt die sich zwischen Laki Island und Lancang Island befinden soll. Bei dem Flugzeug handelt es sich um 27 Jahre alte Boeing 737-500. Diese gehörte zur indonesischen Billigfluglinie Sriwijaya und verlor innerhalb einer Minute mehr als 3.000 Meter an Höhe. Es wurden bereits mehrere Trümmerteile im Meer entdeckt, die von dem Flugzeug stammen könnten und nun untersucht werden. Fischer hatten in der betroffenen Gegend eine Explosion beobachtet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*