US-Kapitol wurde von Trump-Anhängern gestürmt – junge Frau wurde angeschossen

Symbolfoto: © O. Fischer | pixelio.de

Vor der Wahlbestätigung von Joe Biden ist es im und vor dem US-Kapitol zu schweren Ausschreitungen gekommen. US-Präsident Trump hielt zuvor eine Rede über Betrug bei den US-Wahlen. Damit stachelte er seine Anhänger zusätzlich auf. Aufgebrachte Trump-Anhänger schlugen schließlich mehrere Scheiben und Türen ein und sind in das Kapitol eingedrungen. Dei designierte Vize-Präsidentin Harris sowie die Präsidentin des Repräsentantenhauses Pelosi wurden in Sicherheit gebracht. Die Kongresssitzung wurde unterbrochen und vertagt. Während Demonstranten gegen die Eingangstüren schlugen hatte die Polizei des Kapitols die Waffen gezogen.

Am frühen Nachmittag kam es zu Zusammenstößen von Anhängern des US-Präsidenten Trump und der Polizei vor dem Kapitol. Das Ziel war die Bestätigung der US-Wahlergebnisse im Kapitol. Nach Angaben der „Washington Post“ befanden sich auch Angehörige von rechten Gruppierungen unter den Demonstranten. Eine junge Frau wurde während der Erstürmung des Kapitols angeschossen und schwer verletzt.

US-Präsident Trump rief seine Anhänger auf friedlich zu bleiben und entsendete die Nationalgarde nach Washington. Das bestätigte die Sprecherin des Weißen Hauses. In einer Ansprache forderte Trump die Menschen vor dem Kapitol auf sich zurückzuziehen.

Die Bürgermeisterin von Washington verhängte eine Ausgangssperre von 18 bis 6 Uhr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*