Harz: Riesen Ansturm auf Schneeregionen – Chaos hoch drei

Symbolfoto: © Sybille Daden | pixelio.de

Trotz der Corona-Virus-Pandemie und dem Lockdown kam es auch am Samstag wieder zu einem großen Ansturm in den winterlichen Harz. In mehreren Orten brach der Verkehr am Morgen zusammen. Kurz darauf waren vielerorts die Parkplätze, wie der Großraumparkplatz in Goslar, komplett ausgelastet. Die Polizei erklärte am Mittag: „Wir haben hier Chaos hoch drei, es bricht alles zusammen.“ Es gab auch Anzeigen aufgrund von Verstößen gegen die geltenden Schutzmaßnahmen. Obwohl die Liftanlagen aufgrund der Pandemie geschlossen sind, machten sich massenweise Wanderer und Rodler zu Fuß auf den Weg.

Die Behörden und die Polizei baten in den letzten Tagen darum auf Ausflüge in den Harz und in die Berge zu verzichten. In den Harz reisten nicht nur Niedersachsen, sondern auch Besucher auch Berlin und Hamburg. In Niedersachsen gibt es für Tagestouristen keine Einschränkungen. Am Samstagabend erklärte die Polizei in Goslar, dass es am Sonntag ähnlich voll werden wird, wie am Samstag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*