Corona-Pandemie in Deutschland: Spahn ist gegen Privilegien für Geimpfte

Symbolfoto: © Tim Reckmann | pixelio.de

In Deutschland wird seit Sonntag gegen das Corona-Virus (Covid-19) geimpft. Gesundheitsminister Jens Spahn sprach sich am Montag gegen Vorteile für Menschen aus, die gegen das Virus geimpft wurden. „Es sollte niemand Sonderrechte einfordern, bevor nicht alle die Chance zur Impfung hatten“, sagte Spahn. Bundesinnenminister Seehofer und der SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach äußerten sich ebenfalls gegen Privilegien für Geimpfte.

Spahn bezeichnete den Impfbeginn als einen großen Schritt im Kampf gegen die Pandemie und den Schlüssel, um dieses Virus zu besiegen. FDP-Chef Lindner schlug vor, dass der Impfstoff in Lizenz auch von anderen Pharmafirmen hergestellt werden soll. Spahn sagte, dass die Produktion und die Anforderungen für die Herstellung des Corona-Impfstoffs nicht innerhalb kurzer Zeit bereit gestellt werden können. Das Gesundheitsministerium befindet sich mit Biontech und Pfizer in Kontakt um weitere Produktionsstätten in Deutschland aufzubauen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*