Corona-Pandemie: Impfstart morgen – erste Impfungen wurden in Sachsen-Anhalt durchgeführt

Symbolfoto: © Tim Reckmann | pixelio.de

In Sachsen-Anhalt wurden am zweiten Weihnachtsfeiertag bereits erste Impfungen verabreicht. Die erste Person die in Deutschland gegen das CoronaVirus geimpft wurde, war Edith Kwoizalla, die 101 Jahre alte Bewohnerin des Seniorenzentrums in Halberstadt. Der Bund lässt etwa Zehntausend Dosen der Firma Biontech an 27 Standorte ausliefern, sodass am Sonntag Impfungen in allen 27 Bundesländern beginnen können. Bundesgesundheitsminister Spahn sagte, dass sich so viele Menschen wie möglich gegen das Virus impfen lassen sollen, um dem Virus in Deutschland und Europa keine Chance mehr zu geben. „Der Impfstoff ist Schlüssel, um die Pandemie zu besiegen“, sagte er. Ab Sonntag startet die größte Impfkampagne in der deutschen Geschichte. Bis Ende 2020 sollen 1,3 Millionen Impfdosen ausgeliefert werden. Im Januar rechnet Spahn wöchentlich mit 700.000 Impfdosen. Bis Ende März könnten somit 10 Millionen Menschen geimpft sein. Wenn der Impfstoff von der Firma Moderna in der EU zugelassen wird, könnten es noch weitere 1,5 Millionen Dosen sein. Eine Umfrage zufolge wollen sich Zweidrittel der Deutschen gegen das Corona-Virus impfen lassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*