Corona-Virus-Mutation in Großbritannien: Bundesregierung stoppt Flüge ab Mitternacht

Symbolfoto: © Christian Daum | pixelio.de

Aufgrund der neuen, mutierten Variante des Corona-Virus stoppt die Bundesregierung ab Mitternacht alle Flüge von Großbritannien nach Deutschland. Landungen aus Großbritannien sind ab dann untersagt, heißt es in einer Erklärung des Bundesverkehrsministeriums. Ausnahmen gelten nur für Frachtflüge. Die Bundespolizei wurde angewiesen Reisende aus Großbritannien zu kontrollieren. Es wird zu längeren Wartezeiten an den Grenzen kommen. Britischen Angaben zufolge ist das mutierte Corona-Virus zu 70 Prozent ansteckender als die bisher bekannte Variante. Der britische Gesundheitsminister sagte, dass die Virus-Mutation außer Kontrolle geraten sei und diese wieder unter Kontrolle gebracht werden muss. Die Virus-Mutation breitet sich besonders in London und Südostengland rasant aus. Für die betroffenen Regionen wurde von den britischen Behörden ein Lockdown mit Ausgangs- und Reisesperren verhängt. Londons Bürgermeister Khan zeigte Verständnis für die Lockdown-Maßnahmen. Die Bewohner dürfen ihre Häuser und Wohnungen nur noch in wichtigen Fällen, wie zum Einkaufen oder Arbeiten verlassen.

Andere Länder, darunter die Niederlande, folgten bereits und sagten ebenfalls alle Flüge von und nach Großbritannien ab. Belgien hat seine Landesgrenze nach Großbritannien geschlossen.

Ob der entwickelte Impfstoff gegen die neue Corona-Mutation wirkt ist unterdessen unklar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*