Corona-Ausbruch in Vilshofen: 83 Schlachthof-Mitarbeiter infiziert

Symbolfoto: © Christian Daum | pixelio.de

Im bayerischen Vilshofen ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch auf einem Schlachthof der Vion-Gruppe gekommen. Mindestens 83 der 300 Mitarbeiter haben sich mit dem Corona-Virus infiziert, teilte das betroffene Unternehmen am Donnerstag mit. Es handelt sich um den größten Schlachthof in Bayern. Durch die wöchentlich stattfindenden Tests wurden die Infektionen bekannt. Die ersten Fälle wurden bereits am vergangenen Freitag bekannt, sodass die Produktion in dem betroffenen Betrieb am Montag eingestellt wurde. Die positiv getesteten Personen wurden auf zwei Häuser verteilt und 30 enge Kontaktpersonen befinden sich in einem dritten Haus in Quarantäne. Die Mitarbeiter lebten bis zum Bekanntwerden der Infektionen in gemeinsamen Wohnungen. Beiden Infizierten handelt es sich um Mitarbeiter aus Deutschland, Tschechien und Rumänien. Die Anzahl der Infizierten könnte noch steigen, lautet die Einschätzung der örtlichen Behörden.

Unklar ist wie viele Leiharbeiter in dem betroffenen Unternehmen beschäftigt sind und wie die Unterkünfte aussehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*