Rodgau: 28-Jährige tot in einem Teich gefunden – Ehemann wurde festgenommen

Symbolfoto: © burntimes

Im hessischen Rodgau haben Mitarbeiter der Stadt eine Frauenleiche in einem Teich entdeckt. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die 28-Jährige gewaltsam zu Tode kam und erhebliche Kopfverletzungen erlitt. Der 34-jährige Ehemann hatte seine Frau am Dienstagmorgen als vermisst gemeldet. Am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr fanden Mitarbeiter der Stadt Rodgau den Leichnam. Der Fundort befand sich in einem kleineren Gewässer in der Dudenhofener Waldfreizeitanlage Gänsbrüh. Bei der Absuche des Geländes waren auch der Polizeihubschrauber und Hunde im Einsatz. 

Nach dem Auffinden des Leichnams einer 28-Jährigen am Dienstagvormittag wurde der Ehemann vorläufig festgenommen. Nach Feststellung des dringenden Tatverdachts wurde der 34-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Mittwochnachmittag zur richterlichen Vorführung gebracht. Es erging Untersuchungshaftbefehl wegen Verdachts des Totschlags und der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei dauern an. Hinweise werden unter der Rufnummer 069 8098-1234 erbeten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*