Corona-Zahlen in Berlin: Sperrstunde für Bars, Restaurants und Spätis wurde beschlossen

Symbolfoto: © Christian Daum | pixelio.de

Aufgrund der weiter steigenden Corona-Neuinfektionen in Berlin wurden am Dienstag weitere Maßnahmen beschlossen. Die Zahl der Neuinfektionen liegt im Verhältnis zur Einwohnerzahl in den letzten sieben Tagen über dem kritischen Grenzwert. Auch der Reproduktionswert ist mit 1,26 zu hoch. Das bedeutet, dass ein Infizierter mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Damit die Ausbreitung des Corona-Virus eingedämmt werden kann, muss der Wert unter 1 liegen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen Bars, Restaurants und Spätes zwischen 23 und 6 Uhr schließen. Der Senat hat die nächtliche Sperrstunde am Dienstag bestätigt. Diese gilt ab kommenden Samstag, den 10. Oktober. Für private Feiern in geschlossenen Räumen soll es ebenfalls in Kürze weitere Einschränkungen geben. Zukünftig dürfen an privaten Feiern nur noch maximal zehn Personen und nicht mehr wie zuvor 25 Menschen teilnehmen. Während der Sperrstunde – zwischen 23 und 6 Uhr – dürfen sich nur noch maximal fünf Personen im Freien versammeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*