AfD-Gründer Bernd Lucke gründet neue Partei

Symbolfoto: © Tim Reckmann | pixelio.de

Der frühere AfD-Gründer Bernd Lucke hat am Sonntag eine neue Partei gegründet. Sie heißt „Allianz für Fortschritt und Aufbruch“, kurz ALFA, teilte Lucke hinter verschlossenen Türen in einem Hotel in Kassel mit. An der Versammlung nahmen etwa 70 Teilnehmer teil und wählten Bernd Lucke zum Vorsitzenden der Partei. Aus der Alternative für Deutschland (AfD) war Lucke ausgetreten, weil er sich nicht gegen die neue Chefin Petry durchsetzen konnte. Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Stegner sagte am Sonntagabend, dass Lucke eine gescheiterte Existenz sei und seine neue Partei als Bündnispartner niemals in Frage kommt. Hans-Olaf Henkel war aus der AfD ebenfalls ausgetreten. Auch er ist in der neu gegründeten ALFA mit dabei. Er betonte ausdrücklich, dass die ALFA die Anti-Euro-Partei sei und richtungsweisende Wirtschaftskompetenzen aus der AfD mitgenommen worden sind.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*