Großbritannien verschärft Corona-Auflagen: Gefährlicher Wendepunkt wurde erreicht

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Der britische Premierminister Johnson sprach am Dienstag angesichts der hohen Corona-Infektionszahlen von einem „gefährlichen Wendepunkt“. Aus diesem Grund werden ab sofort Schutzmaßnahmen verschärft, beispielsweise für Fußballstadien und Pubs. Johnson verkündete außerdem weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Er rief die Bevölkerung dazu auf, dass Arbeitnehmer nach Möglichkeit von Zuhause aus arbeiten sollen. Restaurants und Pubs müssen zwischen 22 und 5 Uhr geschlossen sein. Im öffentlichen Nahverkehr muss ausnahmslos ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden – auch in Taxis. Die maximale Größe von Menschenansammlungen wurde ebenfalls eingeschränkt. An Hochzeiten und Familienfeiern dürfen maximal noch 15 Personen teilnehmen. Die neuen Vorschriften müssen möglicherweise 6 Monate lang gelten, so der britische Premier. Gleichzeitig warnte er davor, dass die Regierung noch drastischere Maßnahmen ergreifen muss, wenn die Ausbreitung des Virus nicht gestoppt wird. Wenn der Verlauf so weiter geht, gibt es ab Mitte Oktober jeden Tag 50.000 Neuinfektionen und 200 Tote. Großbritannien ist das am schwersten von der Pandemie betroffene Land in Europa. Bisher starben 42.000 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion.

Die britische Regierung teilte mit, dass die Strafen für Verstöße erhöht werden. Am Montag hatte Großbritannien 4.300 neu bestätigte Corona-File gemeldet – die höchste Anzahl seit Mai.

Die Labour Party meldete sich ebenfalls zu Wort und teilte mit, dass die Lage sich aufgrund von Versäumnissen der Regierung zugespitzt hat. Der Sommer wurde nicht genutzt, um sich auf eine zweite Welle vorzubereiten, hieß es. Eine Corona-App ist in Großbritannien bis heute nicht im Einsatz. Die Testkapazitäten sind nach wie vor unzureichend.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*