Corona-Pandemie: Mecklenburg-Vorpommern will Tagestouristen wieder zulassen und Discotheken öffnen

Symbolfoto: © Christian Daum | pixelio.de

Ab dem 4. September können Tagestouristen offiziell wieder nach Mecklenburg-Vorpommern reisen. Am Dienstagnachmittag wurde zeitgleich mitgeteilt, dass auch Märkte ab Herbst wieder öffnen dürfen. Auch über die Maskenpflicht wurde beraten. Sie soll zum Schutz der Bevölkerung beibehalten werden. Somit dürfen demnächst in Mecklenburg-Vorpommern wieder Herbst-, Jahr- und Weihnachtsmärkte stattfinden. Als Voraussetzung nannte die Landesregierung, dass die Infektionszahlen auf einem möglichst niedrigen Niveau bleiben. Mit bisher 62 Infektionsfällen je 100.000 Einwohnern ist Mecklenburg Vorpommern das Bundesland mit der bundesweit geringsten Quote. Die Tourismusbranche erhofft sich Zusatz-Einnahmen.

Auch Clubs- und Discotheken dürfen wieder öffnen – sofern nicht getanzt wird und der Abstand eingehalten wird. Eine hundertprozentige Auslastung darf es zunächst nicht geben. In Kinos und Theatern darf bei einem Mindestabstand von 1,50 Meter zukünftig auf die Maske verzichtet werden. Wenn der Anstand nicht eingehalten werden kann, müssen keine Stühle mehr freigehalten werden, jedoch Masken getragen werden. Somit könnte die Auslastung der Kino und Theatersäle erhöht werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*