Kiel: Junge Frau stirbt am ersten Ausbildungstag beim Fototermin auf dem Rathausplatz

Symbolfoto: © NicoLeHe | pixelio.de

In Kiel ist am Montagvormittag um 10 Uhr, eine 23-jährige Frau, an ihrem ersten Ausbildungstag, beim Fototermin auf dem Rathausplatz, von einem Fahnenmast erschlagen worden. Ein LKW hatte den Fahnenmast zuvor umgefahren. Für die 23-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Ersthelfer und der Rettungsdienst konnten der jungen Frau nicht mehr helfen. Die junge Frau wollte am Montag ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten beginnen. Die Mitarbeiter der Stadt und die Auszubildenden, die Zeugen wurden, wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Oberbürgermeister Kämpfer sagte, dass er zutiefst geschockt und erschüttert sei. „Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen“, sagte er.
Für Dienstag wurde Trauerbeflaggung angeordnet. Die Auszubildenden sollen auch in den nächsten Tagen noch von Seelsorgern betreut werden. Wie der Start in die Arbeitswelt nach dem schrecklichen Unfall weitergeht, wird am Dienstag entschieden. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet, um herauszufinden, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Der LKW, der den Fahnenmast abbrach, wollte Material für die Bauarbeiten am Rathaus anliefern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*