US-Truppen-Abzug aus Deutschland: Genauere Pläne wurden bekannt

Symbolfoto: © jan37k | pixelio.de

Die US-Truppenabzugspläne aus Deutschland werden konkreter. US-Präsident Trump teilte am Mittwoch mit, dass ein Drittel der in Deutschland stationierten US-Truppen abgezogen werden soll. Weitere 5.600 US-Soldaten sollen in andere europäische Länder verlegt werden. Der genaue Zeitplan ist noch unklar. Trump sagte, dass der Teilabzug so schnell wie möglich erfolgen soll. Die Kosten für den Truppenabzug belaufen sich auf mehrere Milliarden US-Dollar. Die Kommandozentrale für die US-Streitkräfte in Europa soll von Stuttgart nach Belgien verlegt werden. Die Bundesregierung wurde im Vorfeld nicht über die Pläne der US-Regierung informiert.

Trump begründete den Truppenabzug und sagte, dass Deutschland „säumig“ ist. Er warf Deutschland vor die USA zu übervorteilen. „Deutschland hat uns seit Jahren ausgenutzt“, sagte Trump.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*