München: Auto rast gezielt in Personengruppe – Insassen flüchten

Symbolfoto: © burntimes

Am Mittwochnachmittag gegen 16 Uhr fuhr im Münchener Norden ein Pkw im Bereich Ungererstraße/Domagkstraße mit Absicht in eine Personengruppe. Die Insassen stiegen nach dem Vorfall aus und schlugen auf die Gruppe ein. Dabei stach einer der Angreifer auf eines der Opfer mit einem spitzen Gegenstand ein. Im Anschluss flüchteten sie mit dem Auto. Bei der Tat wurden nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei mindestens drei Personen verletzt, zwei von ihnen schwer. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Beamten fahnden mit mehr als 100 Polizisten und einem Hubschrauber nach den sechs Tätern. Eine Gefahr für die Allgemeinheit besteht nicht, teilte die Polizei mit. De Bereich um den Einsatzort wurde großräumig abgesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Es ist davon auszugehen, dass sich Täter und Opfer gekannt haben. Die Kriminalpolizei ermittelt im Rocker-Milieu, hieß es am Dienstagabend. Es könnte sich um einen Angriff unter zwei verfeindeten Rocker-Gruppen gehandelt haben. Bild-Informationen zufolge handelt es sich bei den Tätern um sechs Mitglieder der „Hells Angels“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*