Bedburg-Hau: Geiselnehmer fliehen aus Klinik – eine Person starb bei Festnahme in Aachen

Symbolfoto: © NicoLeHe | pixelio.de

Am Montagabend haben sich in der LVR-Klinik (forensische Psychiatrie) in Bedburg-Hau dramatische Szenen abgespielt. Zwei Patienten im Alter von 38 und 43 Jahren nahmen einen Pfleger als Geisel und bedrohten ihn mit Küchenmessern. Zuvor schlossen die beiden Männer einen Pfleger ein und den zweiten zwangen sie dazu – unter dem Vorwand Müll raus zu bringen – die Außentür zu öffnen. Die beiden Geiselnehmer flohen anschließend mit dem Auto des Pflegers. Beide Pfleger blieben unverletzt. Die beiden flüchtigen Männer wurden landesweit zur Fahndung ausgeschrieben.

Am Dienstagabend konnten die Beamten den Aufenthaltsort der Männer ermitteln. Am Dienstagnachmittag wurde das Fluchtfahrzeug der beiden Männer von einem Zeugen im Aachener Ortsteil Verlautenheide parkend aufgefunden. In der Talstraße in Aachen kam es am Dienstagabend gegen 20 Uhr zu bedrohlichen Szenen auf einem Spielplatz. Eine unbeteiligte Frau wurde dabei als Geisel genommen, wie die Polizei mitteilte. Einer der Täter wurde während des Einsatzes von einem Schuss getroffen, den ein Polizeibeamter abgab. Für den Täter kam jede Hilfe zu spät. Vor der Festnahme hatte die Polizei Fotos der beiden gesuchten Männer veröffentlicht. Der zweite Täter wurde festgenommen. Aufgrund der Spurensicherung war am Dienstagabend die an den Spielplatz angrenzende Peliserkerstraße gesperrt worden.

Die beiden Geiselnehmer saßen seit Dezember 2019 aufgrund von Raubdelikten im Maßregelvollzug.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*