Viersen (NRW): Erzieherin soll Kita-Kind (3) getötet haben – Festnahme

Symbolfoto: © Paul-Georg Meister | pixelio.de

Gunun Banko

Im nordrhein-westfälischen Viersen soll eine Erzieherin ein dreijähriges Kita-Kind getötet haben. Ein dreijähriges Mädchen erlitt bereits Mitte April in der Kita einen Atemstillstand. Das Kind wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb das Mädchen zwei Wochen später. Die Klinik hatte die Polizei alarmiert, weil den Ärzten der Fall verdächtig vorkam. Umfangreiche Ermittlungen kamen schließlich zu dem Ergebnis, dass das dreijährige Mädchen durch Fremdeinwirkung starb.

Die 25-jährige Pädagogin steht im Verdacht etwas mit dem Tod des dreijährigen Mädchens zu tun zu haben. Die Frau wurde von Polizeibeamten verhaftet und es wurde ein Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Sie befindet sich wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*