AfD wirft brandenburgischen Landeschef Kalbitz aus der Partei

Symbolfoto: © burntimes

Am Freitag stimmte eine Mehrheit des AfD-Bundesvorstandes für den Ausschluss des brandenburgischen AfD-Landeschef und Fraktionsvorsitzenden Andreas Kalbitz. Der Grund für den Parteiausschluss sind Verbindungen in rechtsextreme Kreise, teilte der AfD-Vorstand mit. Er soll sich jahrzehntelang im rechtsextremen Milieu bewegt haben. Kalbitz ist unter anderem Mitglied in der rechtsextremen Vereinigung „Heimattreue Jugend Deutschlands“. Seine Mitgliedschaft in der AfD wurde mit sofortiger Wirkung aufgehoben, weil er die Mitgliedschaft verschwiegen hatte. Kalbitz war neben Björn Höcke eine der Führungsfiguren des rechtsextremen Flügels der AfD.

Der ehemalige Fallschirmjäger Kalbitz selbst kündigte rechtliche Schritte gegen den Verlust seiner Mitgliedschaft an. Er selbst sprach von einer „politischen Fehlentscheidung“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*