Großbritannien: Aufgrund des Coronavirus ist Premier Johnson auf die Intensivstation verlegt worden

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Der britische Premierminister gab vor etwa einer Woche bekannt, dass er an dem neuartigen Coronavirus (Covid-19) erkrankt ist. Am Montagvormittag hieß es, dass er aufgrund von Routineuntersuchungen am Sonntagabend in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Im Laufe des Tages hat sich sein Gesundheitszustand verschlechtert, am Abend wurde er auf die Intensivstation verlegt. In einer Stellungnahme hieß es, dass der Schritt auf Anraten seiner Ärzte erfolgte.  Außenminister Dominic Raab wurde gebeten die laufenden Amtsgeschäfte vorübergehend zu übernehmen. Boris Johnson zeigte auch zehn Tage nach seinem positiven Corona-Test weiterhin Symptome.

Die britische Regierung steht derzeit unter Druck, denn durch den Kurs verlor man wertvolle Zeit um das Coronavirus einzudämmen. In Großbritannien meldeten bereits erste Kliniken einen Mangel an Sauerstoff, der für die Beatmung der schweren Coronavirus-Verläufe erforderlich sind. Das Gesundheitssystem im Land ist unterfinanziert. Es gibt beispielsweise nicht genügend Tests und Schutzausrüstungen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*